Praxis Zweibrücken:
Hofenfelsstraße 93
Fon 0 63 32 / 7 36 30
info@ergotherapie-zweibruecken.de

Praxis Bexbach:
Aloys-Nesseler-Platz 3
Fon 0 68 26 / 51 07 00
info@ergotherapie-bexbach.de

AVWS

Definition AVWS

Eine auditive Wahrnehmungsstörung liegt vor, wenn bei einem intakten peripheren Gehör Störungen in einer oder mehreren Teilleistungen des auditiven Systems auftreten.

Kinder mit auditiven Wahrnehmungsstörungen haben Probleme, akustische Reize zu erkennen, zu unterscheiden und sie in Verbindung mit früheren Erfahrungen zu interpretieren. Bei Kindern und Erwachsenen mit einer AVWS liegt eine Störung der Hörverarbeitung zwischen dem Innenohr und dem Gehirn vor.

Die Ohren hören genauso gut wie die bei einem Normalhörenden. Die akustischen Impulse werden nicht korrekt an das Gehirn weitergeleitet und dort nicht adäquat verarbeitet. Verantwortlich für das Auftreten von Wahrnehmungsstörungen sind überwiegend auditive Verarbeitungsstörungen im Hörbahn-System, die meist auch audiologisch messbar sind.

Kinder zeigen Auffälligkeiten

  • Kinder halten sich bei etwas lauteren Geräuschen die Ohren zu
  • sie fliehen vor lauten Geräuschen
  • Sprachentwicklungsverzögerung, die trotz intensiver logopädischer Therapie nicht besser wird
  • Buchstaben oder Wortendungen fehlen
  • ähnlich klingende Wörter werden vertauscht (Haus – Maus)
  • ähnlich klingende Laute werden vertauscht oder können beim Vorsagen nicht reproduziert werden
  • Kinder können nur eine gewisse Zeit dem Unterricht folgen
  • Kinder fragen beim Vorlesen, im Unterricht oder auch in Gesprächen oft nach, da sie vieles nicht verstanden haben
  • kein oder nicht adäquates Umsetzen von Aufgaben, die sprachlich vermittelt werden
  • Schwierigkeiten bei Kopfrechnen, wenn die Aufgaben mündlich gestellt werden
  • Zahlen können schlecht gemerkt werden, wenn sie vorgesprochen werden, z. B. Telefonnummern müssen aufgeschrieben werden
  • bei Diktaten werden Buchstaben, Wörter oder sogar ganze Sätze vergessen
  • Kinder lassen sich schon durch leise Geräusche ablenken, z. B. Ticken einer Uhr; Kuckuck draußen; Geräusche, die andere nicht wahrnehmen
  • haben Schwierigkeiten, das Wichtige einer Botschaft zu erkennen, das Wesentliche aus der Umgebung herauszuhören
  • Lese-Rechtschreibschwäche, hier viele Wahrnehmungsfehler
  • werden oft introvertiert, da sie Schwierigkeiten im Bereich Kommunikation haben. Verstehen – verstanden werden

Therapie

Die Therapie setzt sich aus 5 verschiedenen Bereichen zusammen.

1. Gezieltes auditives Training nach dem Befund
2. Kompensatorisches Arbeiten
3. Hausaufgaben, Training zu Hause
4. Technische Geräte, wenn notwendig
5. Zusätzliche Förderungen

Gängige PC-Programme zur Förderung

1. Audiolog
2. Cesar schreiben
3. Cesar lesen
4. Audiva oder Warnke
5. Detektiv Langohr
6. Würzburger oder Marburger Trainingsprogramm
7. Zeppelin trifft Kilibob

zurück nach oben ↑

Aktuelles

31.01.17
Stellenangebote für Ergotherapeuten
Hier mehr erfahren.

Veranstaltungen

Momentan keine Veranstaltungen geplant